Make-up Coaching gegen ein Foto-CoachingErfahrungsbericht

By 13. März 2020Mai 19th, 2020Blog

Make-up Coaching gegen ein Foto-Coaching

Erfahrungsbericht

13. MÄRZ 2020 / BLOG

Ich liebe das Styling bei einem Shooting! Besonders die verschiedenen Looks für Fashion Shootings zusammen zu stellen und konzeptionell zu planen, aber auch das Make- up und Hair Styling.

Ich bewundere die Arbeit der Make- up Artisten und schätze diese sehr. Bei den Shootings ist man direkt dabei, kann oft zuschauen und immer wieder dazu lernen. Aber für ein eigenes Styling, wenn man mal auf sich allein gestellt ist, ist doch eine Ausbildung oder ein Coaching von Vorteil (:

Meine liebe Katja (Katja Waller – www.visagistin-kat.de) und ich haben uns folgendes überlegt! Da wir schon viele Shootings zusammen umgesetzt haben, sind wir bestens aufeinander abgestimmt. Durch unsere gemeinsame Zusammenarbeit entwickelte sich ein gegenseitiges Interesse unserer Arbeit und wir hatten die Idee, uns einfach gegenseitig zu coachen.

Kaum geplant, schon umgesetzt – An diesem Tag haben wir den Spieß also einfach mal umgedreht und ich habe mein Model geschminkt, frisiert und gestylt (unter Katjas Anleitung) und Katja hat mit mir zusammen das Model fotografiert. (Vorher gab es natürlich noch eine Theoriestunde (; )

Wir hatten sehr viel Spaß und beide viel Freude an der neuen Arbeit und den Lernerfahrungen. Wie ich finde, können sich die Ergebnisse wirklich sehen lassen!
Für mich war auf jeden Fall klar – ich möchte mich unbedingt zusätzlich in dem Bereich weiterbilden und es für meine Shootings nutzen. Dabei geht es meiner Meinung nach auch gar nicht nur darum, alles selbst zu machen. Es ist vielmehr der Blick für Details, für Haare oder Make- up, der hier zunehmend geschult wird.

Es wird definitiv noch mehr folgen, ich freue mich drauf (:

Foto: Sophie Brand Photography
Model: Rose Friedrike, @rosefriederike
Hair & Make-up: Katja Waller @makeupbykat_berlin, www.visagistin-kat.de